Offizielle Internetseite vom SC TUB Mussum 1926
SC TUB Mussum 1926

Historie

1926 läuteten sportbegeisterte junge Menschen im Vereinslokal Zur Glocke unter dem Vorsitzenden Johann Rotstegge die Ära des SC 1926 ein.

1927 wurden die ersten Meisterschaftsspiele in der C-Klasse ausgespielt, in der Saison 1927/28 holte der SC 26 bereits die Meisterschaft.

1933 teilten die neuen "Machthaber" die Spielklassen in Gaue ein. Der SC wurde der Gaue Westfalen zugeteilt. Dadurch mußte die Mannschaft zu den Auswärtsspielen bis ins nördliche Ruhrgebiet reisen.

1945 erfolgte der " Wiederaufbau 2" beim SC. Das erste Meisterschaftsspiel wurde am Hünting ausgetragen.

1950 wird dem SC hinter dem Hotel Kaisergarten ein Acker zugesprochen. Dank fleißiger Mitglieder wurde das Gelände spielfähig hergerichtet. Das Stadion Am Kaisergarten, die heutige Heimat des SC war geboren.

1951 feierte der SC 26 Bocholt sein 25. Vereinsjubiläum unter dem Vorsitzenden Hans Lehmkuhl.

1957 wird der Club ins Vereinsregister aufgenommen. Der 1. Vorsitzende zu dieser Zeit war Heinz Kormann.

1959 wurde das Ehrenmal für im Krieg gefallene und vermisste Vereinskameraden im Rahmen einer Feier übergeben.

1960 hatte es der damalige Trainer Walter Lueb sehr schwer, musste er doch 30 - 40 spieler bei Laune halten. In der Saison 60/61 sicherte sich der SC nach der Herbstmeisterschaft weit vor Abschluss der Punkterunde auch den Meistertitel und erreichte wiederum die nächst höhere Spielklasse.

Bis 1966 konnte sich der Verein erfolgreich in der Bezirksliga behaupten. Doch noch vor dem 40. Vereinsjubiläum kam der unvermeidliche Abstieg.

1972 gelingt unter trainer Jürgen Koch endlich die Rückkehr in die Bezirksliga.

1976 feiert der SC 26 sein 50. Vereinsjubiläum, die Damenmannschaft bestreitet ihre ersten Meisterschaftsspiele, der Vorsitzende ist Karl Wiegering.

1983 feiert der Verein den Umbau der Platzanlage. Es wurde u.a. die Sitzplatztribühne gebaut. Der neue Vorsitzende Bernd Grünewald begrüßte zum Eröffnungsspiel die Mannschaften von Rot Weiß Oberhausen ( mit Manni Burgsmüller ) und Fortuna Düsseldorf. Die B - Jugend spielt unter Trainer H. Goebels in der höchsten Jugendklasse, der Niederrheinliga.

1984 Die Tennisabteilung wird am 07.05.1984 gegründet.

1986 begeht der Verein sein 60. Jubiläum.

1991 schafft die 1.Mannschaft den Aufstieg in die Verbandsliga. Der Trainer ist Lothar Schulz. In der Mannschaft spielt u.a. der spätere Profi von F. Düsseldorf Harald Katemann.

1992 erfolgte leider der sofortige Abstieg aus der Verbandsliga. Das Abschiedsspiel für verdiente Spieler gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach verfolgten über 1000 Zuschauer. Es endete übrigens 0 : 7.

1996 erreichte die Mannschaft zum wiederholten Male die Hallen - Stadtmeisterschaft.

Auf dem Feld gelang es dem Verein 1988, 1991 und 1993. Ewald Kost war der Vorsitzende im Jahr des 70. Vereinsjubiläums.

1997 übernimmt Heinz Terodde von Ewald Kost den Vorsitz.

Am 11.Januar 1998 erscheint die 100. Ausgabe der Vereinszeitung "SC 26 Nachrichten". Der Jugendvorstand wird für besondere Verdienste geehrt und der SC wird wiederum Hallen - Stadtmeister. Die A - Jugend sichert sich unter Trainer Georg Schmeinck den Aufstieg in die Leistungsklasse.

1999 löst Peter Geisler Dirk Jost als Landesligatrainer ab. Zum ersten mal nimmt eine Mädchenmannschaft unter der Leitung von J. Fernandez und R. Middelhof am Spielbetrieb teil. Die A - Jugend sicherte sich den Platz in der Leistungsklasse, die Tennisabteilung zählt bereits 150 Mitglieder.

2000 Antonius Wiegrink wird 1. Vorsitzender und löst damit Heinz Terodde ab.

Dirk Lueg übernimmt das Traineramt für die erste Mannschaft.

2001 feiert der SC 26 Bocholt sein 75 jähriges Bestehen.

2005 löst Markus Volmering und Frank Scharf, als Trainergespann Dirk Lueg ab.

2006 wird der SC 26 Bocholt 80 Jahre jung.

2007 Abstieg in die Bezirksklasse. Trainer wird Leo Beckmann, der Markus Volmering ablöst.

2008 Fusion mit TuB Mussum scheitert am Votum des SC 26.

2008 Neuer Vorsitzender wird Jochen Bölting. Umbau auf der Platzanlage.

Abstieg in die Kreisliga A. Trainer werden Harald Katemann und Stefan Jansen.

2010 Neuer Vorsitzender wird Ewald Kost, der damit Jochen Bölting ablöst. Die erste und zweite Mannschaft wird Hallenstadtmeister.

2011 Neuer Vorsitzender wird Ernst Hartung, der damit Ewald Kost ablöst. Die erste Mannschaft steigt in die Bezirksliga auf. Die D-Jugend wird Stadtmeister auf dem Feld.

2012 Ernst Hartung wird für zwei weitere Jahre zum 1. Vorsitzenden gewählt. Sebastian Eul wird neuer Spielertrainer der 1. Mannschaft. Die 2. Mannschaft steigt in die Kreisliga B auf.

2013 Unter Sebastian Eul gelang der 1. Mannschaft der Aufstieg in die Landesliga.

2014 Die erste Mannschaft steigt nach nur einem Jahr wieder aus der Landesliga in die Bezirksliga ab. In einem packenden Saisonfinale fehlte dem Team am Ende lediglich ein Treffer zum Klassenerhalt.

2015 Schweres Jahr für die Erste nach dem Landesligaabstieg. Nach erfolgreichem Umbau mit sehr jungem Team schafft die Erste kurz vor Saisonschluss den Klassenerhalt in der Bezirksliga.

2016 Der SC 26 ist im Jahr des 90-jährigen Bestehens Ausrichter der Stadtmeisterschaften auf dem Feld. In der Halle holen die Altherren (etwas überraschend) den Titel. Jürgen Middelhoff wird als erster Vorsitzender gewählt. Ernst Hartung tritt mit seinem Team nicht mehr an, um den Verjüngungsprozess in der Führungsriege anzuschieben. Das gelingt.

2017 Die U19 des SC 26 Bocholt erreicht den 3.Platz in ihrer Gruppe.

2018 Die erste Mannschaft spielt eine gute Saison und wird 5ter. Unsere 2 Mannschaft spielt weiterhin Kreiliga B und erspielt sich den 10 Platz.

2019 Erste Annäherung mit TuB Mussum, zwecks weiterführung der Verschmelzung.

2020  Der Spielbetrieb ist in der Coronazeit unterbrochen, Sebastian Eul verlässt noch 8 erfolgreichen Jahren den Verein, neuer Trainer wird Nikolay Glouhtchev , bei der Jahreshauptversammlung tritt der 1. Vorsitzende Jürgen Middelhoff zurück. Um eine Fusion mit TuB Mussum voran zu treiben muß ein Vorstand her. Der ehemalige Vorsitzender Ernst Hartung übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

2021 Trotz Corona gehen die Verhandlungen mit TuB Mussum voran. Am 29. Mai 20021 bei einer getrennten Versammlung beider Vereine im Stadion Am  Kaisergarten, gibt es ein klares Votum zur Fusion. Am 02. Juli 2021 werden die Verträge von den Vorständen unterschrieben. Zum 01. Oktober 2021 ist die Verschmelzung perfekt. Der neue Verein heißt SC TuB Mussum 1926 e.V.


Wir bitten um Verständnis, dass die Chronik nur ein kleiner, lückenhafter Abriss der wechselhaften und ereignisreichen Geschichte des SC 26 und seiner Protagonisten ist und sein kann.