Offizielle Internetseite vom SC TUB Mussum 1926
SC TUB Mussum 1926
Senior:innen

Erste vergibt Sieg in Schlussphase

Mittwoch, 27.10.2021 18:34 Uhr | Tobias Brambrink

TuB Mussum 3:3 SV Krechting

Bei bestem Sonnenschein empfingen wir den Tabellenachten zum Heimspiel. Trainer Steffan Rexwinkel musste personell einige Umstellungen vornehmen. Dennoch wollten wir unserer Favoritenrolle gerecht werden. Dies sollte im ersten Abschnitt nicht wirklich gelingen. Beide Mannschaften taten sich mit dem holprigen Geläuf schwer. Das Ergebnis waren Ballverluste und viele lange Bälle.

Nach 20 Minuten dann die unerwartete Führung für die Gäste. Ein Krechtinger durchbrach unsere Abwehr. Er konnte nur durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter konnte Keeper Niklas nicht verhindern.

Im Anschluss versuchte es Daniel mal auf der Distanz. Er verfehlte jedoch das Gehäuse. Ein wirkliches Aufbäumen war bis zur Halbzeit nicht zu erkennen. Zu allem Überfluss verletzte sich Ersatzkapitän Simon. Bei einem Zweikampf bekam er einen gegnerischen Fuß ins Gesicht. Simon musste ausgewechselt werden.

Trainer Steffan muss in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden haben. Nach dem Wechsel begannen wir wesentlich spritziger. Mitten in unserer Druckphase dann aber die Ernüchterung. Krechting vollendete ein eher krummes Ding zur 2:0 Führung. Anders als im ersten Durchgang fanden wir jedoch die passende Antwort. Eine schöne Kombination landete bei Fabio. Er flankte butterweich auf den zweiten Pfosten. Daniel bedankte sich mit einem Kopfball in den Knick.

In der Folge drängten wir auf den Ausgleich. Die unter der Woche angeschlagenen Max und Tim wurden eingewechselt. Das sollte sich auszahlen. In der 75. Minuten hatte Max plötzlich viel Freiraum vor sich. Er nutzte diesen für einen strammen Schuss. Der gegnerische Keeper konnte den Einschlag nicht mehr verhindern. Ausgleich!

Wir wollten jetzt den Sieg. Krechting fand in der Offensive nicht mehr statt. Einer von vielen Freistößen landete auf dem Kopf vom ebenfalls eingewechselten Maurice. Der Ball landete erst am Quergebälk. Maurice setze stark nach und vollendete zur verdienten Führung!

Wir fühlten uns schon wie die sicheren Sieger! Krechting warf ein letztes Mal alles nach vorne. Im Getümmel plötzlich der Pfiff des Unparteiischen. Er sah ein strafbares Handspiel und gab den zweiten Elfmeter für die Gäste. Erneut lag Niklas in der falschen Ecke. In der Nachspielzeit also der unverdiente Ausgleich.

Fazit: Eine wenig ansehnliche erste Halbzeit. Die zweite Halbzeit war sehr turbulent. Mit dem Unentschieden können und sollten wir nach langem Rückstand zufrieden sein. Der späte Ausgleich hat die Stimmung trotzdem etwas getrübt.

Nächste Woche geht´s zum Auswärtsspiel bei den traditionell heimstarken Anholtern. Wir freuen uns über jeden Besuch bei dem wichtigen Spiel!