Herzlich Willkommen!

Ich begrüße Sie – auch im Namen des gesamten geschäftsführenden Vorstand – auf den Internetseiten unseres Vereins TuB Mussum 1955 e.V. Das Vereinsgelände liegt inmitten von Mussum – einem Stadtteil von Bocholt. TuB Mussum wurde ursprünglich als Fußballverein gegründet. In den Jahren erweiterten wir das Angebot um unsere Breitensportabteilung. Hier betätigen sich inzwischen mehr als die Hälfte unserer Vereinsmitglieder beim Badminton, Fahrradfahren, (Hallen-)Tennis u.v.a.m! Um unser Angebot noch attraktiver zu gestalten, sind wir im Breitensport mit unserem Nachbarn SV Biemenhorst e.V. eine vereinsübergreifende Partnerschaft eingegangen, die zu meiner Freude von allen Seiten rege genutzt wird.

TuB Mussum 1955 e.V. ist ein Dorfverein in der Stadt. Das mag etwas bieder oder angestaubt klingen, unser Programm ist es ganz sicher nicht. Wir bauen die Brücke zwischen Sport, Schule und Religion bei uns im Ort und stehen dafür auch ein. Werte und Überzeugungen wie Offenheit, Geselligkeit, Ehrlichkeit, Gemütlichkeit, Zusammenhalt und Kameradschaft prägen unsere Gemeinschaft. Ruhe und Kontinuität, eine kompetente Vereinsführung und ein solider Haushalt machen unseren Verein zu einer festen gesellschaftlichen Größe. Und: Wir schaffen die Rahmenbedingungen, um allen ihren Sport zu ermöglichen. Unsere 1. Herrenmannschaft spielt seit Jahren in der Fussball-Kreisliga A (zwischendurch in der Bezirksliga) mit durchweg „Einheimischen“ eine gute Rolle. Unsere Damenmannschaft schafft zur Saison 2016/2017 den (Wieder-)Aufstieg zurück in die Bezirksliga. Unsere Jugendabteilung ist das Herzstück unseres Vereins. Weitere Stützen des Vereins sind die Spieler und Angehörigen der vielen weiteren Mannschaften, ohne die ein Vereinsleben nicht denkbar ist. Für uns alle ganz wichtig: Unsere Fußballer spielen zusammen, weil sie miteinander können, nicht weil sie dafür bezahlt werden. Wir wollen keinen zusammengekauften Haufen: Wer mit Fußball nur Geld verdienen will, der spielt nicht in Mussum.

TuB-Mussum ein Verein für die ganze Familie. Mit einem großen Angebot bei erschwinglichen Beiträgen ist er Aushängeschild für die ganze Gemeinde Mussum. Bekannte Leitfiguren sind Anziehungspunkte und unterstützen die Integration der Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft. Viele ehrenamtliche Helfer und Funktionäre sorgen für die reibungslose Organisation und Koordination des Sportbetriebs.

Ein Blick auf unsere Jugendabteilung: In dieser kümmern sich engagierte Trainer und Betreuer vom Kindergartenalter an um unsere Jugend; hier sind die Kinder gut aufgehoben! Dies können Sie auch daran ablesen, dass es immer wieder gelingt, die Jugendspieler in die ehrenamtliche Trainingsarbeit für die Jüngsten einzubinden. In der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit! Spezielle Angebote und Förderungen für die Jugend, vom Kinderturnen über ein durchgängiges Trainingsgesamtkonzept für die Fußballjugend bis hin zu gemeinsamen Feste kennzeichnen unsere Arbeit. So gelingt es seit Jahren, unsere Jugend an unsere Seniorenmannschaften heranzuführen. Spieler, die den Sprung in höherklassige Vereine schaffen können, erhalten unsere volle Unterstützung.

Unser Verein ist weit mehr als nur ein Sportverein: Viele gesellige Veranstaltungen und Angebote für Junge und für Junggebliebene, die die Gemeinschaft fördern, sind eine feste Größe in unserem Jahreskalender wie spielerische und sportliche Turniere jeder Art, bei denen das Motto Erlebnis vor Ergebnis im Vordergrund steht, z.B. jährliche Familienfeste, Mannschaftsfahrten, Rosenmontagszüge aber auch Aktivitäten mit dem benachbarten Schützenvereins. Unser vereinseigenes Sportgelände ist durchgehend offen, der anliegende Kinderspielplatz wird gern genutzt, bei unserem Vereinswirt sind wir immer willkommen.

Im Winter nutzen die Kleinsten die Turnhalle der angrenzenden Kreuzschule. Sie können sich über unseren Verein informieren auf unserer Homepage oder in der regionalen und überregionalen Presse. Mitgliederstand am 30.06.2017 ca. 800 Mitglieder insgesamt, davon ca. 350 Jugendliche.

Im Jahr 2015 konnten wir unser bislang letztes Projekt erfolgreich abschließen: Wir haben uns ein Sportheim ausgebaut; viele haben dazu mitgeholfen, ob finanziell oder mit Rat und mit Tat. Durch ein neu gestaltetes Geschäftszimmer und durch die Erweiterung der Anzahl der zur Verfügung stehenden Kabinen haben wir perfekte Rahmenbedingungen geschaffen, damit sich unsere Mitglieder wohlfühlen. In der Fußballersprache übersetzt: Nach dem Projekt ist vor dem Projekt. Der Antrag auf einen Kunstrasenplatz ist gestellt. Dadurch wollen wir die Trainings- und Spielmöglichkeiten auch bei „schlechter Witterung“ optimieren.

Ich bin mir sicher, dass Sie etwas für sich entdecken können. Möchten Sie in diesem Umfeld bei uns mitmachen? Dann sind Sie uns herzlich willkommen!

Peter Schlebes

Vorstand