Der Turn- und Ballspielverein Mussum freut sich, sein 1000. Mitglied in der Vereinsfamilie aufnehmen zu dürfen. Der wohl derzeit prominenteste Sportler heißt Anton, ist drei Jahre alt und hat sich gegen Ende des letzten Jahres der Turngruppe im Breitensportbereich unter der Leitung von Renate Wisselink und Ruth Scholten angeschlossen. „Der Verein ist jetzt gut 65 Jahre alt und wir waren schon oft kurz davor, es hat aber nie ganz gereicht“, sagt Heinz-Bernd Scholten, der die Mitgliederkartei seit einigen Jahren verwaltet. Die Freude über den Zuwachs in der Vereinsfamilie teilt auch Frank Groß-Hardt, 1. Vorsitzender des Vereins im Bocholter Süden: „Die 1000er-Marke ist eine ganz Besondere und dass gerade ein 3-jähriges Kind nun unser 1000. Mitglied ist, stimmt mich sinnbildlich positiv im Hinblick auf die Zukunft des Vereins.“

> Natürlich ließ es sich der Vorstand auch nicht nehmen, Anton entsprechend zu ehren. Sichtlich verwirrt über den ungewohnten Besuch beim Kinderturnen freute sich der Dreijährige dann aber doch über seine neuen Bauklötze. Und wenn Mutter Cardine in ein paar Jahren den Ursprung des Präsentes erklärt, wird auch Anton bewusst werden, dass er als das Mitglied mit der Nummer 1.000 in die Vereinsgeschichte eingehen wird.